tsunami

tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
tsunami
Die acht Meter hohe ausgestellte wellenförmige Skulptur ist mit Hilfe eines Wellensimulatorprogramms generiert.

Die reale Dimension der Skulptur soll dem Besucher einen Eindruck der Wassermassen und deren zerstörerischer Kraft während einer solchen Naturkatastrophe veranschaulichen.

Die gesamte Räumlichkeit besteht aus einer Rampe in einem Erdgeschossteil.

Am Anfang der Rampe steht der Besucher auf Höhe der "Wasseroberfläche". Geht der Besucher nun die Rampe hinunter "taucht" er immer weiter in die Wassermassen ab, bis er schließlich an den Ort des Aufpralls einer Tsunamiwelle gelangt.