mobilé

mobilé
mobilé
mobilé
mobilé
Das Mobile verwendet große Spiegel um dem Betrachter eine neue Raumerfahrung zu ermöglichen. Aufgrund der raumfüllenden Installation, der um ihre Längsachse drehbaren Spiegel, soll das Mobile Besuchern einen unmittelbaren, visuellen Zugang ermöglichen. Das Wechselspiel von Zwischenraum und überlagerten Reflektionen, dass sich aus den wechselnden Positionen der einzelnen Spiegel ergibt, soll zur Umgehung des zukünftigen Bahnhofs anregen.
Die Bewegung der Passanten wird wiederum von den Spiegelflächen aufgenommen und multipliziert um den Raum zu beleben. Die von Luftzügen verdrehten Spiegelflächen verleihen der Installation eine Eigendynamik und fragmentieren den umgebenden Raum, um ihn fortlaufend neu zusammenzusetzen. In der Mitte des Raumes produzieren vielfach gespiegelte Bilder Verbindungen zu Teilen des Raumes die direkt nicht einsehbar sind.