leitstadt

leitstadt
leitstadt
leitstadt
leitstadt
leitstadt
leitstadt
Ziel dieses Konzeptes ist es, einen abstrahierten Stadtraum zu erzeugen, durch den sich ein Besucher mit Hilfe eines Navigationssystemes im Mobiltelefon individuell bewegen kann.
Das Navigationssystem basiert auf dem Standard des im Januar 2004 eingeführten UMTS-Mobilfunksystems und bietet in Kombination mit GPS (Global Positioning System) einen neuen Service an, der dem Besitzer eines UMTS-Telefons erlaubt, sich in jeder Stadt schnell und einfach zurechtzufinden.
Auf einer Fläche von ungefähr 800qm kann der Besucher entweder frei oder anhand einer vorgegebenen Route bestimmte Pavillons ansteuern, in denen er sinnliche Reize erfahren kann. Wählt er die Duftlinie, so wird er zum Beispiel an allen Pavillions vorbeigeführt, in denen er Erlebnisse auf seiner Duft-Reise sammeln kann.
Der Außenraum ist bewusst in der Gestaltung reduziert gehalten. Das Erlebnis entwickelt sich von Innenraum zu Innenraum. Auf der Route ist die Aufmerksamkeit des Besuchers auf das Navigieren gerichtet.