entwicklung der computerspiele

entwicklung der computerspiele
entwicklung der computerspiele
entwicklung der computerspiele
entwicklung der computerspiele
Historisch gesehen, hat sich die Computerspiele-Industrie erst in den letzten 30 Jahren hinsichtlich kultureller und sozialer Gesichtspunkte zu einem wesentlichen Bestandteil der spielenden Gesellschaft entwickelt. Technische Innovationen im Bereich der Video- und ComputerIndustrie und ein menschliches Verlangen, zu spielen, beflügelten die Branche. Heute ist diese auf Platz 1 der Freizeitindustrie noch vor der Film- und Fernseh-Industrie und erst recht vor der Musik-Industrie.
Während der Recherche zu diesem Thema kristallisierten sich zwei wesentliche Unterthemen heraus. Die chronologische Entwicklung des Computerspiel-Marktes zum Einen und der Aufbau und die Struktur der Freizeitindustrie zum Anderen.

Ausgangsbasis für die Gestaltung der Raumeinheit ist die Erfolgskurve der wichtigsten Unternehmen gewesen. 30 Jahre Computerspiele-Industrie soll somit auf einen Blick erfassbar sein. Nebenbei gilt es noch Hintergrundinformationen über den Freizeitmarkt zu geben, um den Bezug auf das Thema zu vervollständigen.
Folgende fünf Positionen werden durch die Erfolgskurve inszeniert:
1 Gründung Atari’s 1972
2 Gründung von unabhängigen Softwarefirmen
3 Der Heimcomputerboom
4 Nintendos Einstieg auf dem europäischen Markt
5 Fusionen zu Großunternehmen und Interessevon Medienunternehmen, wie Sony, Microsoft und anderen.
Diese Positionen werden auf eingezogenen Wänden chronologisch angeordnet. Entlang einer leicht aufsteigenden Diagonale befinden sich in den Wänden Glasvitrinen, die – je nach Ausstattung – wesentliche Merkmale und Eigenschaften der wichtigsten Unternehmen darstellen. Von Beginn an startet ein LED-Leuchtschrift-Band, mit dem jeweiligen Logo und Namen des Unternehmens entlang dessen Erfolgskurve.