alvar aalto pavillion

alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
alvar aalto pavillion
“Sein Werk ist ein Protest gegen alles, was ‘Modernismus’ an Dummheit, Unnatürlichkeit, Technizismus und Improvisation enthält. Es ist zugleich das anspruchsvolle und konsequente Werk eines Architekten, der sich den Konventionen der Gegenwart und Vergangenheit nicht beugt und trotzdem ein Mensch unserer Zeit ist, der begreift, auf welche Art Tradition angenommen und weitergeführt werden kann: ohne Heimweh, ohne Komplexe, doch mit angemessenem Respekt.”

Zitat von Leonardo Mosso
 

  • Form; Die Kurven des Daches sind abgeleitet von den finnischen buchtenreichen Seelandschaften, von welchen sich Aalto oft inspirieren ließ.
 
  • Deckenlichter; Bauen mit Licht, eine Methode, die Alvar Aalto im Laufe seines Lebens immer ausgeklügelter variierte. In diesem Entwurf haben die Deckenlichter allerdings nur symbolischen Charakter.
 
  • Material Holz; Holz, das Material, welches immer wieder in Aaltos Bauten zu finden ist und die besondere Beziehung des Architekten zur finnischen Natur und der dort ansässigen Holzbautradition aufzeigt. Die frei angeordneten, teils paarweise zusammengefassten Rundhölzer, stehen für den finnischen Wald.
 
  • Standort; Der Pavillon steht südlich des Aalto-Hauses auf einer Grünfläche, welche an eine Lichtung erinnert. Der Standpunkt “inmitten der Natur” ist bewußt gewählt, um die Beziehung Alvar Aaltos zur Natur noch einmal zu unterstreichen.