deep surface 1konzeptionelles/ experimentelles enterfen von räumlichen strukturen

Parameter wie Raumprogramm, funktionale Anforderungen und der örtliche Kontext sind in diesem Workshop zunächst ausgeklammert. Die Modelle sollen organisatorische Systeme sein, die durch diagrammatisches Denken entwickelt wurden und dadurch in der Lage sind, verarbeitete Daten, strategische und taktische Informationen zu verdichten, mittels physischen Modellen und der Verwendung von unterschiedlichen Materialien.

Den Ausgangspunkt des Workshops ist der Ansatz, ein Abweichen von gewohnten Vorgehensmustern, Denkweisen und Raumvorstellungen im Entwurfsprozess zu ermöglichen. Die Entwicklung neuartiger Raummodelle, im Zusammenhang mit Material und Struktur, sollte zugelassen und gefördert werden. Im Rahmen des Workshops sollen verschiedene Entwurfstechniken definiert werden, die es ermöglichten integrative Raumkonzepte zu entwickeln.