inflateablespneumatische raumstrukturen

Zunächst wurden Techniken und Entwurfsansätze für pneumatische Raumstrukturen im Kleinen erprobt und instru-mentalisiert, um dann auf einen größeren Maßstab überzugehen, z.b. eine gewählten urbanen Situation. Es entstanden räumliche, aufblasbare und somit temporäre Strukturen, die sich beispielsweise aus dem Körper heraus entwickeln, Möbel, Cocoons, Bekleidungsstücke, Parasiten oder Prothesen im positiven Sinne, die den Körper mit zusätzlichen Eigenschaften ausstatten.