Gabi Schillig

Im Wintersemester 2011/12 war Gabi Schillig zur Wahrnehmung einer Vetretungsprofessur an der Fachhochschule Potsdam / FB Design von ihrer Tätigkeit als Künstlerische Mitarbeiterin an der UdK Berlin freigestellt. Zum 01. April 2012 wurde sie auf eine Professur an der Fachhochschule Düsseldorf / FB Design - Kommunikationsdesign + Applied Art and Design berufen. 

Gabi Schillig (*1977) studierte Architektur in Coburg und absolvierte 2004 ein postgraduales Studium des Konzeptionellen Entwerfens mit Auszeichnung an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt am Main (Klasse Prof. Ben van Berkel). Mitarbeit in Architekturbüros u. a. in Sydney, Berlin, Frankfurt und Coburg.

Seit Oktober 2007 ist Gabi Schillig Künstlerische Mitarbeiterin an der Universität der Künste Berlin am Institut für Transmediale Gestaltung / Klasse Entwerfen Raumbezogener Systeme und lehrt an einer Reihe von internationalen Hochschulen. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. war sie 2007-2008 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und erhielt 2007 den Förderpreis für Bildende Kunst der Stadt Coburg. Im Frühjahr 2009 war sie New York Prize Fellow des Van Alen Institutes in New York City und realisierte in diesem Rahmen ihr Projekt „Public Receptors: Beneath the Skin“. Im Sommer 2010 war sie Stipendiatin des „Nordic Artists´ Centre Dalsåsen“ in Norwegen und erhielt im selben Jahr für ihre Arbeiten den Weissenhof Architekturförderpreis für Junge Architekten und Architektinnen der Weissenhof Galerie in Stuttgart. Im Herbst 2011 war sie Stipendiatin der KHOJ International Artists´ Association in Neu-Delhi, Indien.